Trennung verarbeiten & Alte Liebe vergessen

Hallo lieber Leser,

sicher kennst Du noch das Gefühl, des ersten verliebt seins. Das Gefühl einen Partner oder eine Partnerin gefunden zu haben und sich wie auf Wolke sieben zu fühlen. Du hast Schmetterlinge im Bauch und für dich scheint jeden Tag die Sonne. Du bist voller Energie und Lebensfreude und fühlst dich, als könntest Bäume ausreißen. In der ersten Zeit des verliebt seins, befindest Du dich in einem Dauerzustand der Euphorie, die Hormone spielen verrückt und dein Körper produziert Glücksgefühle am laufenden Band.

Liebe, wenn das stärkste Gefühl auf Erden verblasst

Sicherlich kannst Du dich auch mit diesen Gedanken identifizieren. Am Anfang der Beziehung scheint alles noch so leicht und fröhlich. Doch nicht selten kommt es so, dass die Differenzen immer deutlicher werden. Ganz gleich ob es Meinungsverschiedenheiten sind oder irgendwelche Gewohnheiten die du an deinem Partner einfach nicht abhaben kannst. Und wenn das Gefühl das etwas falsch läuft einfach überhand nimmt, dann bleibt oftmals nur das eine – die Trennung.

Viele getrennte Paare verschließen sich und haben Probleme sich wieder für einen neuen Partner zu öffnen, aus Angst vor einer erneuten Verletzung. Andere versuchen ihren Verlust der Trennung durch eine neue frische Liebe zu ersetzen. Aber das ist der falsche Ansatz und währt selten lang.

Deine Trennung verarbeiten

Isolation und Einsamkeit können deine Liebesgefühle abstumpfen lassen und werden langfristig dafür sorgen, dass Du es schwer hast eine neue Beziehung einzugehen. Auch dann, wenn Du den Richtigen oder die Richtige finden solltest. Denn wenn Du dich nach deiner Trennung händeringend verschließt und dich deinen Gefühlen nicht stellst, blockierst Du dich selbst. Nehme dir die Zeit die du brauchst und fange an deine Trennung zu verarbeiten.

Der richtige Weg nach der Trennung – so vergisst Du deine alte Liebe

Versuche zu allererst die Vergangenheit WIRKLICH zu akzeptieren. Und damit meine ich wirklich richtig zu akzeptieren. Des weiteren solltest Du lernen, trotz Schmerz weiter zu machen und dich wieder für neue Menschen und Aktivitäten zu öffnen. Das schaffst Du indem Du vor allem an dir selbst arbeitest, um deine Persönlichkeit zu festigen. Fazit: Verstärke deine Selbstliebe durch spezifische Suggestionen und löse deine blockierenden Glaubenssätze. Akzeptiere das was geschehen ist und mache IMMER weiter. Das Leben ist zu kurz, um es mit Traurigkeit zu verschwenden.

Ich hoffe dir hat mein kurzer Beitrag zu dem Thema gefallen 🙂 Weiter Informationen findest du auf meiner Webseite https://psychologiedeserfolgs.com/